Skip to content Skip to footer
Würden die Wesen den Lohn für das Verteilen von Gaben kennen, so wie ich, so würden sie nichts genießen, ohne etwas gegeben zu haben, und es würde der Makel des Geizes nicht ihr Herz umsponnen halten. Selbst den letzten Bissen, den letzten Brocken, würden sie nicht genießen, ohne davon auszuteilen, falls sie einen Empfänger dafür hätten. Da nun aber die Wesen den Lohn für das Austeilen von Gaben nicht so kennen wie ich, deshalb genießen sie auch, ohne etwas gegeben zu haben, und der Makel des Geizes hält ihr Herz umsponnen.
Itiv 26

Das benötigen wir - Dānavorschlagsliste

Nur mit eurer Hilfe kann der Fortbestand der Gemeinschaft gesichert werden. Folgende Dinge werden im Kloster momentan benötigt:

Lebensmittel

Bedarfsgegenstände

Größere Anschaffungen

Mitarbeit bei...

Unterstützung aus der Ferne

Es gibt mehrere Möglichkeiten, uns auch aus der Ferne mit Lebensmittelspenden zu unterstützen, z.B.:

  1. Es haben sich einige aus der Laiengemeinschaft zusammengetan für eine wöchentliche Essenskiste für die Ordinierten und Praktizierenden, die im Kloster leben. Diese wird entweder über das Gemüseabo bestellt oder von umliegenden Höfen oder aus Lebensmittelgeschäften zusammengestellt. Die Spende hierfür erfolgt über das Vereinskonto -Vereinskonto Lilienhof e.V.
    IBAN: DE98 5089 0000 0065 5814 00 -) mit dem Verwendungszweck: Lebensmittel.

2. https://etepetete-bio.de/diebox – Werde zum Gemüseretter

Hierbei handelt es sich um Obst, Gemüse, etc., das nicht der Norm entspricht und deshalb aussortiert werden muss. Krumme Gurken, Paprika, die zu klein geraten sind etc. Diese Lebensmittel können ähnlich wie die Biokiste mit einem Abo bestellt werden und werden uns dann regelmäßig geliefert.

de_DEDeutsch