Skip to content Skip to footer

Die Klostergemeinschaft

Bhikkhuni Tisarani

lebt im Kloster Sirisampanno seit 2015. Sie ging 1997 um Zuflucht in der Mahayana Tradition und zog 2011 mit Erlaubnis ihrer Familie in die Hauslosigkeit. Sie lebte und praktizierte unter anderem ein Jahr lang intensiv in einem Naturgarten. Die nächsten Jahre praktizierte sie in Deutschland, Frankreich und Thailand.

Die Ordination als Samaneri erfolgte am 23.3.2019 in der Theravada Tradition in Sri Lanka, in Anwesenheit von 30 vollordinierten Mönchen und 10 Nonnen.

Upasampada, die volle Ordination zur Bhikkhuni, erhielt sie am 19.09.2021 im Aranya Bodhi Hermitage in Kalifornien von der Ehrwürdigen Ayya Tathaaloka Mahatheri.

Samaneri Sirinanda

ist seit Januar 2021 Teil der Klostergemeinschaft.

 In Kontakt mit dem Dhamma kam sie 2014 und praktizierte seitdem in Klöstern der Theravada Tradition in Deutschland.

2019 entstand in ihr der Wunsch, das Laienleben zu verlassen. Nach einem einjährigen Training als Anagarika im Kloster Sirisampanno erhielt sie schließlich am 02.04.2022 die Samaneri Ordiantion von Ayya Sucinta.

Anagarika Subhadra

Nach mehreren Retreats an unterschiedlichen Orten entstand in ihr der Wunsch tieferes Verständnis für das Dhamma und das Leben zu gewinnen.

Am 19.05.2022 erhielt sie die Weihe zur Anagarika und ist nun Teil der Klostergemeinschaft.

 

 

 

Anagarika Sucāgo

lebt seit Januar 2021 dauerhaft im Kloster Sirisampanno. Nach 1,5 Jahren voller hingebungsvoller Praxis als Laienunterstützer erhielt er nun am 19.05.2022 die Anagarika-Weihe in Polen.

In einem separaten Bereich  des Klosters erhält er nun die Möglichkeit zu leben und als Teil der Klostergemeinschaft zu praktizieren.

Chanting und Meditation

Täglich von 05:00-06:30 Uhr & 19:00-20:30 Uhr

Almosengang

Mittwochs und Samstags auf dem Nienburger Wochenmarkt ca. 09:15-10:15 Uhr

de_DEDeutsch