Skip to content Skip to footer

Wachstum des Klosters

Sommer 2022-Ende 2023
Scheune
Ausbau der alten Scheune

Es ist nun die Zeit gekommen, die alte Scheune auszubauen, denn der Wohnraum sowohl für Nonnen als auch für Besucher ist sehr begrenzt. Darin wird es künftig eine geräumige Meditationshalle, eine Bibliothek, ein Büro, einen Dana- und Speiseraum für Gäste, weitere Zimmer und einen großen Sanitärbereich geben. 

Die Pläne des Architekten für den Umbau sind bereits entworfen und der Bauantrag ist genehmigt.
 
Die Vorbereitungen laufen schon auf Hochtouren: Scheuneaufräumen, Termine mit Handwerkern etc.
 
Mit Unterstützung jeglicher Art, ob Räumungsarbeiten, Werkzeuganschaffung, etc. etc. kommen wir dem Ziel näher.
Weiter so!
 
 
2022/2023
Haupthaus
Nötige Umbaumaßnahmen im Haupthaus

 

Auch im Haupthaus sind Renovierungsarbeiten nötig:

  • Umbau des Treppenaufgangs zum Dachgeschoss aufgrund Brandschutztechnischer Richtlinien und Verbreiterung des Aufgangs in das Obergeschoss
  • Einbau eines kleinen Badezimmers in das Obergeschoss
  • Einbau von zwei Kaminöfen als alternative Heizquelle
Aktuell
Das passiert im Moment im Kloster

Zum Jahresende wird noch immer fleißig gebaut und praktiziert:

Die Scheune wurde geleert und es kann mit den ersten Abbrucharbeiten los gehen.

Das Badezimmer wurde mit Dusche, Waschmaschine und einem neuen Boden versehen.

Der Bauwagen wird ebenfalls noch weiter ausgebaut und nähert sich Schritt für Schritt der Fertigstellung.

In Vorbereitung auf den Winter, wird der Kamin neu verputzt, sodass in den nächsten Wochen der Ofen im Hauptgebäude angeschlossen werden kann.

Ob beim Bau, im Meditationssaal oder im Wald, es wird praktiziert!

März 2019 - Mai 2022
in Sri Lanka, USA, Deutschland und Polen
Einzug der Roben

Foto: Samaneri Ordination in Sri Lanka mit singalesischen Bhikkhunis

Seit Anfang des Jahres 2019 wächst die kleine Sangha und mit ihr das Kloster.

  • 23.03.2019 Samaneri-Pabbajja von Ayya Tisarani - Sri Lanka
  • 19.09.2021 Bhikkhuni Ordination von Ayya Tisarani - Californien
  • 11.04.2021 Anagarika-Weihe von Sirinanda - K. Sirisampanno
  • 02.04.2022 Samaneri-Pabbajja von Sirinanda - K. Sirisampanno
  • 19.05.2022 Anagarika-Weihe von Subhadra - Polen
  • 19.05.2022 Anagarika-Weihe von Sucago - Polen

Frühling 2018
Ausbau des Daches

Inzwischen sind neue Fenster und eine neue Heizung gekommen. Nun folgt das Dach.

2016/2017
Arbeit und Praxis im Einklang

Es wird viel gearbeitet, aber auch viel praktiziert.

November 2015
Wie alles begann...

Foto: 09/2015 Zum Meditationsraum umgestaltetes Gartenhaus in Hannover - Hanna erklärt die selbstlose Natur der Phänomene.

In diesem Naturgarten entstand die Idee für den Lilienhof - das künftige Kloster Sirisampanno.

Bereits 2013 sicherte bei einem Theravada-Ag Treffen im Siddharta-Haus in Bonn Rother Baumert die Unterstützung für das Vorhaben zu.

Die Gründung des Vereins folgte dann 2015 bei Hannas Familie im Wohnzimmer mit Claudius Essmann als Vorstand.

Nach diesen wichtigen Bausteinen konnte schließlich  Ende 2015 ein Abriss-Restbauernhof im Nienburger Bruch erworben werden.

 

Chanting und Meditation

Täglich von 05:00-06:30 Uhr & 19:00-20:30 Uhr

Almosengang

Mittwochs und Samstags auf dem Nienburger Wochenmarkt ca. 09:15-10:15 Uhr

de_DEDeutsch